Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg

Professur für Automatisierungstechnik

Die Mitarbeiter der Professur für Automatisierungstechnik erforschen Beschreibungsmittel und Methoden, die ein effizientes Engineering großer automatisierter Systeme unterstützen.

Forschungsschwerpunkte sind zunächst Beschreibungsmittel und Modellierungssprachen zur Beschreibung technischer Prozesse (u.a. die Formalisierte Prozessbeschreibung nach VDI 3695), zur Beschreibung der Strukturen technischer Systeme (u.a. mit CAEX und AutomationML gemäß IEC 62424) und zur Beschreibung von Steuerungsabläufen (u.a. mit GRAFCET nach IEC 60848) sowie zur Beschreibung der Zusammenhänge dazwischen - gewerke- und lebenszyklusübergreifend. Darauf aufbauend werden Methoden erforscht, die helfen können, das Engineering einfacher, systematischer und effizienter zu gestalten, u.a. durch Unterstützung von Wiederverwendung bewährter Lösungen und durch wissensbasierte Auswahlhilfen.

Ein weiterer Forschungsschwerpunkt sind dezentral-autonome Strukturen für Automatisierungssysteme. Hierbei werden insbesondere Fragen zur agentenbasierten Steuerung, zu sinnvoller Informationsnutzung in verteilten Systemen und zur Stabilität dezentral-autonomer Systeme untersucht.

Die Professur arbeitet dabei intensiv mit Herstellern und industriellen Anwendern von Automatisierungssystemen zusammen, betreibt aber auch Grundlagenforschung. Die Forschungsergebnisse werden typischerweise in Form von Engineering-Werkzeug-Funktionsmustern demonstriert und validiert.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay
Institut für Automatisierungstechnik
Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Tel. +49 40 6541-2719
www.hsu-hh.de/aut